Vorsorgen 2018-09-05T15:43:05+00:00

Vorsorgen

Jeder Mensch hat seine eigenen Ziele im Leben. Daher sind auch die Wünsche bei Vorsorge und Geldanlage verschieden.
Der Eine möchte für die Pension seinen Lebensstandard absichern. Der Andere möchte seine Familie schützen und für seine Kinder von klein auf vorsorgen. Ein Dritter wiederum möchte sein Geld sicher und ertragreich anlegen, um sich später das leisten zu können, wovon er heute träumt.

Dieser Tarif dient ausschließlich der Vermögensbildung und bietet keinen gesonderten Ablebensschutz.

  • Fixe Laufzeit
  • Garantierte Versicherungssumme
  • Verzinslich angesammelter Gewinn

Die Prämienzahlung kann mittels Einmalerlag oder laufender Prämienzahlung erfolgen.

Bei dieser Tarifvariante wird die vereinbarte Versicherungssumme nur beim Ableben der versicherten Person ausbezahlt.

Motive für den Abschluss einer Risikolebensversicherung sind unter anderem die Hinterbliebenenvorsorge oder die Sicherstellung eines Kredits.

Es kann eine konstante oder linear fallende Versicherungssumme vereinbart werden. Wir helfen Ihnen, die optimale Lösung für Ihren individuellen Bedarf zu ermitteln.

Diese Variante ist eine Kombination aus den beiden oben genannten Versicherungen, also der Erlebensversicherung und der Risikolebensversicherung. Sie dient sowohl dem Vermögensaufbau als auch zum Ablebensschutz.

Bei dieser Variante wird die Prämie in Wertpapiere wie Aktien bzw. Anleihen veranlagt, welche meist in Fonds gebündelt sind. Diese Anlageform bietet die Möglichkeit, eine überdurchschnittlich hohe Rendite zu erreichen, birgt jedoch auch höhere Risiken.

Verschiedene Risikoklassen kennzeichnen die Wahrscheinlichkeit von starken Kursschwankungen. Um die optimale Veranlagungsstrategie für Sie zu finden, ist professioneller Rat unbedingt erforderlich.

Bares Geld zur Hochzeit!

Auszahlung: Frühestens mit 18 Jahren und spätestens mit 25 Jahren. Dies ist auch unabhängig von einer Heirat. Im Ablebensfall während der Laufzeit wird der Beitrag für Ihr Kind übernommen (Patenschaft).

Ein Ziel – zwei Wege:

Rückendeckung oder Auslagerung. Damit stimmen wir die Abfertigungsvorsorge optimal auf Ihr Unternehmen ab. Die passende Vorsorgelösung ist abhängig von Mitarbeiterstruktur, Betriebsgröße und Liquiditätssituation.

Vorsorge für den Mitarbeiter:

Managerpension (direkte Leistungszusage). Betriebliche Kollektivversicherung: Bis zu 10 % der Lohnsumme können Sie für eine lebenslange Zusatzpension investieren.

Für das Unternehmen:

Manager-Pension für Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH. Mit dieser Pension machen Sie steuerbegünstigt aus Firmengeld Privatgeld.
Für das Unternehmen: Abfertigungsvorsorge (Rückdeckung bzw. Auslagerung) – lassen Sie sich beraten.

Steuerschonend vorsorgen als finanzielle Absicherung für das Alter (§3 (1) Zif. 15 lit. A EstG 1988)

Bis zu 50% Steuerersparnis:

Maximal EUR 25,00 ihres monatlichen Bruttoeinkommens können Einkommenssteuerfrei für eine Zukunftssicherung verwendet werden.
Die Ansprüche sind für den Arbeitnehmer unverfallbar.
Die einmalige Kapitalauszahlung bei Vertragsablauf und Pensionierung ist Einkommenssteuerfrei.

Nützen Sie das staatliche Steuergeschenk! Wenn Sie als Unternehmer in eine Zukunftsvorsorge für Ihre Mitarbeiter investieren, haben Sie eine ausgezeichnete Möglichkeit diese zu motivieren und dabei gleichzeitig Lohnnebenkosten zu sparen.

Wir haben einen Pensionsvorsorgerechner, mit dem wir auch direkt bei der Sozialversicherung aktuelle Kontoauszüge über den Stand der Pensionsansprüche online abfragen und ausdrucken können.

Gleichzeitig haben wir die Möglichkeit damit auch die bisher erreichten Pensionsansprüche unter Einschluss der Preissteigerungen auf die Zukunft bis zum Pensionseintritt hochzurechnen – auch unter Berücksichtigung der bereits privat getätigten Altersvorsorgeprodukte. Diese können wir anhand der Eckdaten auf den Pensionseintritt hochrechnen, sodass eine eventuell drohende Pensionslücke bereits frühzeitig festgestellt und gegengesteuert werden kann.

Veranlagen

Die passende Veranlagung für jeden.

Maximale Rendite und minimales Risiko sind die Wünsche jedes Geldanlegers.

Doch für die individuell richtige Anlagestrategie braucht es mehr, denn selbst bestverzinste Anlageformen sind nur dann erfolgreich, wenn sie Ihren persönlichen Bedürfnissen entsprechen.

Wir beraten Sie gerne – KRISTALLKLAR

Aktien sind Wertpapiere, die ein verbrieftes Anteilsrecht an einer Aktiengesellschaft (AG) darstellen.

Als Aktionär ist man Miteigentümer. Daraus ergeben sich Rechte, die u. a. bei der Hauptversammlung ausgeübt werden können.

Erwirbt man eine Aktie, dann profitiert man zum einen durch eine Dividende (Gewinnausschüttung), deren Höhe bei der Hauptversammlung beschlossen wird und zum anderen durch einen steigenden Kurs (Gewinn = Verkaufspreis der Aktie abzüglich des Ankaufspreises).

Fonds (= Investmentfonds) ist ein „Topf“ mit mehreren Wertpapieren (Aktien, Anleihen, Zertifikate, etc.)

Jeder Fonds wird von einem Manager betreut. Anleger können durch eine Wertsteigerung (aktuell höherer Kurs als beim Kauf) des Fonds Gewinne erzielen oder durch Ausschüttung jährliche Erträge erzielen.

Durch die Vielzahl der Wertpapiere im Fonds (= Topf) verringert sich gegenüber einer einzelnen Aktie (Wertpapier) das Ausfallsrisiko/Totalverlust.
Beide Formen der Geldanlage unterliegen Kursschwankungen und können zum Verlust oder Gewinn werden.

Kreditsteuer:
Die Kreditsteuer gab es bis zum 31.12.2010 und betrug in der Regel 0,8% von der Kreditsumme. Sie wurde zum 01.01.2011 ersatzlos gestrichen

Kapitalertragssteuer (gemäß § 27a Abs.1 EstG 1988):

Die KESt (Kapitalertragssteuer) ist eine Abgeltungssteuer und wird direkt von den Banken und Versicherungen an das Finanzamt abgeführt. Zinsen und Dividenden müssen daher nicht mehr in der Einkommensteuer veranlagt werden und unterliegen nicht der Steuerprogression, sofern diesen Erträgen die KEST abgezogen wurde.

Auf Erträge von Spareinlagen und Bankguthaben beträgt die KESt derzeit 25%.

Seit dem Jahr 2016 beträgt der Steuersatz für alle anderen Kapitalerträge (Dividenden, ausschüttungsgleiche Erträge, …) 27,5%

  • so sicher wie ein Sparbuch – hohe Startverzinsung
  • schon ab € 20,00 möglich
  • staatliche Prämie
  • 100 % staatlich garantiert
  • überschaubare Laufzeit (6 Jahre)
  • Bausparprämie ist KEST-frei

Mehr über Immobilien Investments und aktuelle Projekte finden Sie hier: